Logo Helios

 

9. DLV-Lauf-, Walking- und Nordic-Walking-Abzeichen Aktion
9.180 Minuten in Bewegung



Am Mittwoch, dem 24. Juni lud die Lauf- und Walking-Gruppe des SV HANSE-Klinikum zur alljährlichen DLV-Lauf- und (Nordic-)Walking-Abzeichen-Aktion ein.
Das Wetter ist bei solch einer sportlichen Veranstaltung immer ein wichtiges Thema und so wurden die Vorhersage und das Regenradar vorher nahezu stündlich abgefragt. Es war zwar mit 13/14 Grad ziemlich kalt für diese Jahreszeit, aber das störte eher die Helfer, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten. Viel wichtiger war, dass die Wolken dicht hielten und so konnte die 9. DLV-Abzeichen-Aktion trocken (der Schweiß zählt nicht) und erfolgreich durchgezogen werden. Nur kurz vor Beginn und dann erst wieder in der Nacht öffnete der Himmel seine Schleusen.

Die Veranstalter konnten sich über einen neuen Teilnehmerrekord freuen, denn 149 Teilnehmer standen am Ende auf den Anmeldelisten und alle erkämpften sich eines der begehrten Abzeichen des Deutschen Leichtathletik-Verbandes.
Bei dieser Veranstaltung geht es nicht um Zeiten und Ergebnisse, sondern es geht darum, sich so lange wie möglich, laufend oder walkend zu bewegen. Die Geschwindigkeit spielt keine Rolle und jeder, der 15, 30, 60, 90 oder 120 Minuten ohne Pause gelaufen ist, bekam ein Abzeichen und eine Urkunde. Bei den (Nordic-)Walkern gab es für 30, 60 und 120 Minuten entsprechende Abzeichen.

Viele bekannte Gesichter und Gruppen waren wieder am Start, wie z.B. die Walker des Knieper SV, die mit fast 20 Walkern am Start waren. Auch die Extremsportler des Teams Likedeeler, bekannt durch ihre Teilnahme an Touch Mudder Wettkämpfen, werden immer zahlreicher und liefen teilweise bis zum Ende 120 Minuten.
Dagegen sahen wir auch viele neue Teilnehmer, die sogar ganz spontan kamen, da sie es erst am Veranstaltungstag in der Zeitung gelesen hatten. Und wichtig zu erwähnen sind die zahlreichen Familien, die mit Kind und Kegel gemeinsam ihre Runden drehten. Und wenn die Eltern weiter liefen, waren die Kinder trotzdem unter Beobachtung und konnten auf dem Rasen und in der Sprunggrube spielen.
In diesem Jahr gab es nicht nur einen Teilnehmerrekord, sondern auch internationale Beteiligung, denn ein Schweizer und ein Engländer reihten sich in das Rundenkarussell mit ein.

Nach 15 Minuten verließen 16 Läufer die 400 m Bahn im Stadion der Freundschaft, darunter der erst 5-jährige Mattis Neumann mit seinem großem Bruder Felix und seiner Mutter Claudia.
30 Minuten und damit die Stufe 2 des Laufabzeichens schafften 29 Sportler, darunter 6 (Nordic-) Walker, die damit die 1. Stufe des Walking-Abzeichens erhielten.
Wie in all den letzten Jahren beendeten die meisten Teilnehmer nach 60 Minuten ihre Ausdauerleistung. 37 Läufer, 21 Walker und 13 Nordic-Walker konnten stolz ihre Urkunden und Ausweise entgegen nehmen. Unter ihnen war auch unser langjähriger 2. Vereins-Vorsitzender Frank Siermann.
Nun hieß es für die meisten: ganz oder gar nicht. Nur fünf Teilnehmer beendeten nach 90 Minuten ihren Lauf und erhielten dafür den Ausweis für die 4. Stufe des DLV-Laufabzeichens.
28 Sportler, davon zwei Nordic-Walker, hingen noch 30 Minuten an, die meisten davon waren geübte Ausdauersportler, die diese Veranstaltung als Trainingseinheit nutzten, wie z.B. die einzige Frau Doreen Günther, die auch schon bei einigen Halbmarathon-Wettkämpfen gestartet ist.
Die Likedeeler waren noch gut drauf und sorgten auf der Bahn für Stimmung. Runde für Runde gab es Jubelrufe und Anfeuerungen einiger Angehörigen.
Am beeindrucktesten war jedoch die Leistung von dem erst 8-jährigen Justin Zabel, der leicht und locker zwei Stunden lief und den größten Applaus bei der Urkundenvergabe einheimste.
Insgesamt haben sich an diesem Abend die 149 Sportler 9.180 Minuten lang bewegt, Glückwunsch zu Euren Leistungen!

Wir danken unseren treuen Sponsoren, die alle zum 9. Mal dabei waren: die Stralsunder Brauerei und Famila sorgten für die Verpflegung, die DAK druckte die Flyer und Urkunden und die Korallen-Apotheke war wieder mit einem Zelt vor Ort und führte kleine gesundheitliche Checks durch. Die DAK hatte im Vorfeld die Flyer und Urkunden gedruckt und Andreas Boehk, Geschäftsführer des Kreissportbundes Vorpommern-Rügen, unterstützte uns wie immer bei der Moderation. Danke auch an die fleißigen Helfer vor, während und nach der Veranstaltung. Besonders die Mädels bei der Anmeldung hatten alle Hände voll zu tun!

Die Jubiläumsveranstaltung wird voraussichtlich am 29. Juni 2016 stattfinden.