Logo Helios

 

4. DLV-Lauf-, Walking- und Nordic-Walking-Abzeichen Aktion


Am letzten Mittwoch im Juni lud die Lauf- und Walking-Gruppe des SV HANSE-Klinikum zum alljährlichen Fitness-Test ein. Knapp 100 Teilnehmer kamen zur 4. DLV-Abzeichen-Aktion. Die Regeln sind einfach: Kontinuierlich und ohne Pause eine bestimmte Zeit im beliebigen Tempo zu laufen bzw. zu walken. Durch Eliminierung des Zeit-/Streckenfaktors ist diesem Abzeichen der Wettbewerbscharakter genommen und alle Teilnehmer, ob schnell oder langsam, ob jung oder alt, liefen gemeinsam und nur gegen sich selbst.
Laufabzeichen des Deutschen Leichtathletik-Verbandes gibt es in 5 Stufen (15, 30, 60, 90 und 120 Minuten), für die (Nordic-)Walker werden 3 Stufen (30, 60 und 120 Minuten) angeboten.

Nach einer Erwärmung mit Günter Sens vom Knieper SV, der auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Walker seines Vereins mitbrachte, fiel um 19:00 Uhr der Startschuss und das Feld setzte sich auf der Aschenbahn bei schönem Sommerwetter in Bewegung.

Während die meisten der 45 (Nordic-) Walkerinnen und -Walker nach einigen Runden die Luxemburg-Sportanlage in Richtung Kedingshagen verließen und nach einer Stunde zurückkamen, drehten die 50 Läuferinnen und Läufer weiter eisern ihre Runden auf der 300 m Aschenbahn.

Mit aufgestellten Wasserwannen und vielen Getränken verschafften die Organisatoren den Teilnehmern ein wenig Kühlung und die Korallen-Apotheke unterstütze die Sportler mit Mineralstoffen und Dr. Klaus-Dieter Dabbert sicherte die sportärztliche Betreuung ab.

Andreas Boehk von der Stralsunder Sportjugend, der seine Handball-Jungs vom SHV mitbrachte, moderierte die Veranstaltung und die Stralsunder Brauerei und Famila versorgten die Sportler mit Getränken und Obst. Auch die ITG hatte einen finanziellen Zuschuss gegeben, sodass die Startgebühr von 1,- EUR beibehalten werden konnte.

Vier Teilnehmer, davon die beiden jüngsten Kinder Virginie Standke und Peter Flügge, beide 8 Jahre alt, liefen 15 Minuten ohne Pause und erhielten dafür das Laufabzeichen Stufe 1 des Deutschen Leichtathletik-Verbandes. Peters älterer Bruder Paul, beide vom Stralsunder Judo-Club, schaffte sogar 60 Minuten an der Seite seines Papas Jens. Nach einer Stunde beendeten die meisten der Läufer und Walker ihre Runden, nur die geübteren Sportler zogen weiter ihre Kreise. Miss Magnesium und Mr. Iso priesen ihre Sportgetränke um die Wette an und mobilisierten so die letzten Reserven der sechzehn Ausdauersportler, die das Abzeichen für 120 Minuten Laufen oder Walken erwarben. Hierbei bekamen Kevin Prochnow (Jahrgang 1997) vom Verein SportLive und der erst 10 Jahre alte Phil Borchert vom SJC, die Seite an Seite gemeinsam zwei Stunden durchhielten, den meisten Applaus. Alle aktiven Teilnehmer erhielten eine Urkunde der DAK und einen DLV-Ausweis der jeweilig erreichten Stufe.

Ein großer Dank geht an die Teilnehmer, die zahlreichen fleißigen Helfer, die selbst auf ihre Teilnahme verzichtet haben und an die Sponsoren, ohne deren Unterstützung so eine Veranstaltung schwer durchzuführen ist, bzw. das Startgeld deutlich höher sein müsste.

Den Engpass an der Anmeldung im letzten Jahr konnte in diesem Jahr durch weitere Helfer entschärft werden. Trotzdem sollte im nächsten Jahr eine gewisse Wartezeit für die Erstellung der Urkunden und DLV-Ausweise berücksichtigt werden.